Interview mit Tariq Elbaz’art (Haremshosen, Lebensfreude & mehr)

Kennt Ihr so Leute, die scheinbar einfach so ihr Ding machen? Die zwar total aus der Rolle fallen, aber von allen bewundert werden? Oder gerade deswegen?

Einer von ihnen ist Tariq aus Marokko. Das Multitalent mit den auffallend crazy Rastalocken und einer bombastischen Ausstrahlung von Leichtigkeit und Lebensfreude hat viele seiner Hobbys und Passionen zu seinem Lebensinhalt gemacht. Und sich ein Lebenszenario geschaffen, in dem er scheinbar durchgehend seiner eigenen Nase folgen kann. Wäre die Welt voll mit Tariks und Tarikinnen, wäre es wohl ein lustiger Zirkus, dessen Akteure fantastisch traumtanzend mit enormer Bodenhaftung das Leben zelebrieren.

Er fotografiert, kocht, unterhält, liebt und designed Mode. Sein besonderes Steckenpferd sind dabei die Haremshosen. Diese Beinkleider mit dem tiefen Schritt sind urst-gemütlich und massiv-robust verarbeitet. Und wer könnte seine Kreationen wohl am besten repräsentieren? Na, er selbst! So steht er für die Männerversionen seiner Hosen gerne selbst – seht selbst:

Wir hatten die Chance, mit Tariq über sein Modelabel “Elbaz’art” zu sprechen:

tanzgemein.de: Hi Tariq, kannst Du uns ein bisschen etwas darüber erzählen, wie Du auf die Idee von Elbaz’art gekommen bist? Was ist die Geschichte hinter Deiner funky fashion brand?

Tariq: Gerne! Ganz am Anfang habe ich nur für mich selbst Klamotten designed. Dann zeigten Freunde und Verwandte Interesse an meiner Arbeit. Ich hab’ mir selbst gesagt: “Warum sollte ich nicht beruflich in diese Richtung gehen, die ich so gerne mag?”. Der Name “Elbaz’art” ist besteht im ersten Teil aus meinem Familiennamen “Elbaze”. Dann habe ich “Art” für die künstlerische Seite hinzugefügt: Photographie und Kleidung, Elbaz’art möchte den traditionellen marokkanischen Stil lebendig erhalten, friedvoll sein und seine Welt mit der jungen Welt teilen.

tanzgemein.de: Du machst einen sehr freien, ungezwungenen Eindruck. Hast Du Tipps für andere Menschen, die sich auch so frei fühlen und bewegen wollen?

Tariq: Mein einziger Rat ist: genießt Euer Leben, verlasst Euer Haus, reist, tanzt, lebt, das Leben ist kurz, macht langsam und mach Dir keinen Stress.

tanzgemein.de: Gibt es besondere Herausforderungen oder Vorteile dadurch, dass Dein Geschäft in Marokko ist?

Tariq: Das einzige Problem, das ich in Marokko habe, ist, dass es keine besonders große Auswahl an Stoffen gibt. Und dass die Jugend hier häufig echte “Fashion Victims” geworden sind. Dadurch ist es recht schwer, meine Designs an die jungen Leute in Marokko zu verkaufen.

tanzgemein.de: Hast Du ein Lieblingsmaterial und wo kann man es kaufen? Gibt es einen speziellen Markt in Marokko, den Du empfehlen kannst?

Tariq: Es gibt keinen besonderen Großmarkt, den ich empfehlen kann. Ich suche jeden meiner Stoffe persönlich aus, schaue mir jedes Detail an und kaufe nur in Kleinstmengen von kleinen Händlern.

tanzgemein.de: Wir sehen Dich oft mit leckerem Essen und Freunden auf Fotos. Kannst Du uns Deine Lieblingsspeise verraten?

Tariq: Mein absoluter Favorit ist Fisch-Tajine oder einfach gegrillter Fisch, bitte entschuldigt, dass es nicht vegan oder vegetarisch ist. ^^

Tariks Kreationen findet Ihr direkt bei ihm über die Facebook-Fanpage von Elbaz’Art mit Versand aus Marokko oder Frankreich, je nachdem, wo er gerade seinen Traum tanzt. Schreibt ihn einfach an, er meldet sich immer persönlich. Am besten auf französisch, auf Englisch klappt es mit einem gewissen Unterhaltungsfaktor aber auch. Und mit Versand aus Deutschland bekommt Ihr eine Auswahl seiner Haremshosen auch bei psy7.

Also! Take it easy, enjoy life und lebt Euren Traum!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*